Der Kölner Dom


ACHT MILLIONEN BESUCHER IM JAHR: Die weltbekannte Kathedrale, Hohe Domkirche Sankt Petrus, genannt der Dom, über 632 Jahre alt, gothisches Welt-Kultur-Erbe. Gebaut aus über 50 verschiedenen Gesteinssorten, oftmals aus Trachyt dem weichen Vulkangestein des Siebengebirges bei Bonn. Fertig war er 1880, aber bis heute wird ständig erneuert. Das weiche Gestein ist leider sehr anfällig für die modernen Umweltgifte, besonders für die Abgase der Autos, der Rheinschiffe und dem sauren Regen, die das Gestein dunkel verfärben und zerstören. Das konnten die ersten Baumeister nicht ahnen und erst neuzeitliche Untersuchungen zeigten zudem, das sich viele der unterschiedlichen Gesteine nicht miteinander vertragen.

 

Deshalb sollten Sie immer am Dom, an irgendeiner Stelle ein Baugerüst auch in luftiger Höhe sehen können. Sollte das nicht der Fall sein - so der Volksmund - hat die Stadt kein Geld mehr um die Dombauhütte ( Betrieb mit zahlreichen Mitarbeitern auf dem Gelände des Doms ) zu finanzieren. Und das wird nur der Fall sein, wenn die Welt untergeht. Da ich das nicht möchte, bleiben die 'Baukäfige' auf meinen Bildern sichtbar...

Identifizierung in der gezeigten Abfolge:

Bild 01: Big Dom Night; Ostansicht 2014

Bild 02: Dom #13 (Statue); Ostansicht 2012

Bild 03: Dom #10 (Wischtechnik); Ostansicht 2011

Bild 04: Big Dom Early; Ostansicht 2014

Bild 05: Dom mit Brücke; Ostansicht 2012

Bild 06: Dom #18 Nordansicht (White); 2012

Bild 07: Dom mit Promenade; Ostansicht 2017

Bild 08: Dom #21(Wischtechnik); Richterfenster, Südansicht 2013

Bild 09: Dom #28; Ostansicht 2017